Effiziente Prozesse für eine erfolgreiche Zukunft – Die Pforzheimer Zeitung entscheidet sich für das Vertriebssystem von JJK

Pforzheim/Krefeld, 6. Oktober 2016
Immer mehr Verlage erkennen, dass ein effizienter Vertrieb nicht nur „Nice-to-have“, sondern überlebenswichtig für eine moderne Tageszeitung ist. Wer seinen Abonnenten den zuverlässigsten Service und somit den Anzeigenkunden das bestmögliche Werbeumfeld bieten will, darf im Vertrieb keine Kompromisse eingehen. Die Pforzheimer Zeitung hat dies längst erkannt und sich daher folgerichtig für die Einführung des Vertriebsmanagement-Systems von JJK entschieden.

Pforzheim VertriebssystemStillstand ist für den Verleger Albert Esslinger-Kiefer, den geschäftsführenden Verleger Thomas Satinsky sowie für die Mitarbeiter des Verlages ein Fremdwort. Seit Jahren schon verfolgt der süddeutsche Tageszeitungsverlag eine konsequent zukunftsorientierte Unternehmensstrategie. Das Portfolio reicht von der klassischen Tageszeitung über Anzeigenblatt und Lifestyle-Magazin im Print-Bereich bis hin zu verschiedensten Online-Angeboten. Trotz alledem ist der Vertrieb nach wie vor einer der wichtigsten Geschäftsbereiche. Die Geschäftsführung hat daher beschlossen, diesen grundlegend zu modernisieren und in Zukunft das Vertriebssystem von JJK einzusetzen. Besonders der große Funktionsumfang und die effizienten Workflows werden in Pforzheim zukünftig für ein großes Plus an Wirtschaftlichkeit sorgen. Dies und die positiven Erfahrungen unserer Best-Practice-Kunden machten eine sehr schnelle Entscheidung möglich.

Die Pforzheimer Zeitung, als Flaggschiff der J. Esslinger GmbH & Co. KG, ist heute der mit Abstand wichtigste Nachrichtenlieferant in der Region. Mit einer Auflage von 34.548 Exemplaren dominiert sie den Zeitungsmarkt in der Region Pforzheim und im Enzkreis. Der Verlag veröffentlicht zudem mit der PZ-Extra das führende Anzeigenblatt in der Region und mit INFO ein monatliches Szene- und Veranstaltungsmagazin. Mit der Pforzheimer Zeitung konnte JJK in den letzten zwölf Monaten neben der Heidenheimer Zeitung und dem Teckboten schon die dritte regionale Tageszeitung in Baden-Württemberg von der Leistungsfähigkeit des JJK-Systems überzeugen.

Bildmaterial:

Logo Pforzheimer Zeitung
Verlagsgebäude Pforzheimer Zeitung

Links:

Die Pforzheimer Zeitung im Netz:
» http://www.pz-news.de

Infos zum JJK-Vertriebssystem:
» http://www.jjk.de/vertrieb

Infos zu JJKeLogistik:
» http://www.jjk.de/jjkelogistik

Über JJK Verlagssoftware GmbH:

JJK wurde 1995 von den Verlagskaufleuten Mark und Dirk Jopp sowie dem Wirtschaftsinformatiker Torsten Klupsch gegründet. Seitdem entwickelt das Unternehmen mit Sitz in Krefeld leistungsstarke und dabei benutzerfreundliche Softwarelösungen für die Zeitungsindustrie. Das Spektrum der JJK-Lösungen bietet sowohl innovative Verlagsmanagement- und Produktionslösungen als auch Online-Module und Verlagsmanagement. JJK ist mit über 180 Installationen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden einer der führenden Softwarehersteller für die Zeitungsindustrie. Im Bereich deutscher Wochenzeitungen ist JJK der marktführende Systemanbieter. Zum Kundenkreis gehören Tages- und Wochenzeitungsverlage, Zustellgesellschaften sowie Werbe- Direktverteilunternehmen als Dienstleister für die Zeitungsindustrie.

Pressekontakt:

JJK – Gesellschaft für innovative Verlagssoftware mbH
Herr Thorsten Schmiedel
Emil-Schäfer-Straße 89
47800 Krefeld
Tel.: 02151-4977-30
presse@jjk.de
www.jjk.de