JJK Medienforum 2016

Rückblick auf ein sensationelles Branchenevent

Zum 20-jährigen Firmenjubiläum und gleichzeitigem 10-jährigen Bestehen des Medienforums bot JJK seinen Gästen ein außergewöhnliches Branchenevent. Über 160 Führungskräfte der Verlagsbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich am 30. und 31. Mai in Leipzig unter dem Motto „Verlagsmanagement meets Lean-Management“.

Das vorabendliche Get-Together hat mittlerweile schon Tradition beim JJK-Medienforum. Das Gondwanaland im Leipziger Zoo bot in diesem Jahr hierzu den exotischen Background. Nach einem Rückblick auf 20 Jahre JJK und 10 Jahre Medienforum ging es für die Teilnehmer auf Abenteuertour. Die weltgrößte freitragende Tropenhalle lockte mit exotischen Tieren aus aller Welt und echtem Urwaldklima. Im Anschluss entspannten sich die Teilnehmer bei kühlen Getränken und kulinarischen Spezialitäten aus der fernöstlichen Küche. Neben Gaumenfreuden bot das Restaurant „Patakan“ eine ungezwungene Atmosphäre, die zum gemütlichen Networking einlud.

Michael Grethe, Geschäftsführer der Fränkischen Nachrichten, resümierte: „Der Kollegenabend war besonders gelungen. Ich habe viele gute Gespräche führen können.“

Business Reengineering und Best-Practice für die Zeitungsindustrie

Am Morgen des 31. Mai fanden sich ab 9:00 Uhr die Teilnehmer des Medienforums im Porsche Leipzig Kongresscenter ein. Das großzügige Ambiente und vor allem das Porsche-Museum luden schon vor der eigentlichen Veranstaltung zum Staunen ein. Pünktlich um 10:00 Uhr eröffneten Moderator Rüdiger Kruppa und JJK-Geschäftsführer Mark Jopp die Veranstaltung. Unter dem Tagesmotto „Lean-Management meets Verlagsmanagement“ boten die fünf Referenten den Gästen einen tiefen Einblick in das Thema „Prozessmanagement im Zeitungsverlag“. Best-Practice-Beispiele, gepaart mit Leading-Edge-Technology und einem visionären Blick in die Zukunft, machten deutlich, wie verlagsorientiertes Lean-Management heute realisiert werden kann – dies hinterließ bei den Teilnehmern offensichtlich einen nachhaltigen Eindruck: Beim nachfolgenden Business Lunch wurden die Vorträge lebhaft diskutiert.

Tim Ehnis, Geschäftsführer der Ehnis * Presse- u. Werbemittellogistik GmbH, stellte begeistert fest: „Interessante Themen, tolle Menschen, ein absolutes Wahnsinns-Programm und eine geniale Lokation!“

JJK bei Porsche – mehr geht nicht!

Pünktlich zum angekündigten Zeitpunkt leerte sich nach dem Lunch das große Auditorium in Windeseile. Kein Wunder, denn auf der dem Kongresscenter angeschlossenen Teststrecke standen bei bestem Rennwetter schon zwei PS-bepackte Porsche Panamera Turbo für die Gäste bereit. Die beiden Werkspiloten und professionellen Rennfahrer ließen bei den rasanten Fahrten über den Parcours keinen Zweifel daran, dass auch in einem viertürigen Porsche echtes Motorsportfeeling aufkommen kann. Lean-Production in höchster Vollendung erlebten die Teilnehmer dann bei der Führung durch die Porsche-Endmontage. Perfektion bis ins kleinste Detail und optimal aufeinander abgestimmte Abläufe prägen das Bild. Porsche setzt nicht nur Maßstäbe mit seinen Weltklasse-Fahrzeugen; auch die hocheffiziente Produktion sucht weltweit ihresgleichen.

Sowohl auf dem abendlichen Get-Together im Gondwanaland als auch auf der Hauptveranstaltung im Kongresscenter Porsche Leipzig: Die Gäste waren begeistert. Hochinformative Vorträge, edle Speisen und die Motorsport-Atmosphäre der Porsche-Teststrecke machten das 10. JJK-Medienforum zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Oder wie es Verlagsleiter Jens Kalkowski (der neue RUF) formulierte: „Mehr geht nicht!“

Statements

Vorträge

Die Wertstromanalyse von JJK hat uns gezeigt, dass wir trotz der umfassenden Investitionen in die Modernisierung des Verlags noch viel Potential im Bereich Prozessoptimierung haben. Wir werden diese Herausforderung annehmen.

Dr. Kurt Sabathil, Geschäftsführer Schwäbisch Media, Ravensburg

Vorträge

Unsere Mission in den letzten Jahren war, aus dem klassischen Zeitungsverlag in Heidenheim ein modernes und zukunftssicheres Medienhaus zu formen. Mit Hilfe des Lean-Management-Prinzips haben wir diese Mission höchst effizient umsetzen können.

Martin Wilhelm, Geschäftsführer Heidenheimer Zeitung, Heidenheim

Vorträge

In jedem einzelnen Verlagshaus, dessen Geschäftsprozesse wir analysiert haben, konnten wir Einsparpotentiale von 30-70% ermitteln. Die aktuelle Marktsituation verbietet es eigentlich, auf diese Möglichkeiten zur Kostensenkung zu verzichten.

Mark Jopp, Geschäftsführer JJK, Krefeld

Vorträge

Unsere Mitarbeiter können den Content unserer Website direkt über das Verlagssystem beeinflussen. Diese Integration legt den Grundstein für eine profitable, lokale Internetpräsenz. Die sich hieraus ergebenden Vermarktungspotenziale bieten uns eine positive Zukunftsperspektive, in der die Kommunikation mit unseren Lesern auf allen Kanälen stattfindet und finanziert wird.

Sven Muchow, Geschäftsführer Balticum Verlag, Neustadt in Holstein

Vorträge

Viele Verlage wissen gar nicht, auf was für einem Schatz sie in Wirklichkeit sitzen. Lokale, soziodemografische Datenstrukturen sind die Achillesferse von Google, Facebook und Co. und bieten den Zeitungsverlagen gleichzeitig so unglaublich viele Möglichkeiten.

Ralf Berti, Process Consulting JJK, Krefeld

Videos

Rennsportbegeisterung auf der Teststrecke bei Porsche Leipzig

Vortragsvideos

Ein Video vom Vortrag „Crossmediales Publishing für Anzeigenblätter“ von Sven Muchow, Geschäftsführer beim Balticum-Verlag, finden Sie hier.

Bilder

Gondwanaland, Zoo Leipzig

« 1 von 2 »

Porsche Leipzig

Downloads