Geldern/Krefeld, April 2019
„Einfach immer besser werden“ das gilt nicht nur für unsere Produkte, sondern auch für die Menschen bei JJK. Seit der Gründung vor fast 25 Jahren setzen wir auf die Ausbildung unserer Fachkräfte im eigenen Haus. Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist dabei immer auch eine wertvolle Investition in die Zukunft des Unternehmens. Beständig steigende Mitarbeiter-, Installations- und Umsatzzahlen belegen, dass wir damit auf dem richtigen Weg waren und immer noch sind.

Trotz des Ausbildungs-Fokus auf die JJK-Business Domain steht natürlich der Kunde im Zentrum unserer Bemühungen. Zu wissen, wie die Branche ‚tickt‘, wie komplex das Mediengeschäft ist und welche Herausforderungen jeder einzelne Kundenmitarbeiter im Tagesgeschäft zu meistern hat, ist für unsere Mitarbeiter eine wertvolle Erfahrung. Damit der Blick über den Teller- bzw. Monitorrand gelingt, fand im April 2019 ein gemeinsamer Auszubildenden-Austausch mit den Niederrhein Nachrichten statt. Unter der Betreuung von Michael Jansen (NN / Leitung Leser- & Kundenservice) und Kyra Bönings (JJK / Anwendungsentwicklerin) hatten insgesamt sieben Auszubildende aus beiden Häusern jeweils zwei Tage lang die Gelegenheit, die Geschäftsprozesse im Partnerunternehmen unmittelbar vor Ort kennenzulernen.

Mediengestalter-Azubi Ruben Reudenbach vom NN-Verlag hob das freundliche Miteinander und den abteilungsübergreifenden Teamgeist im Hause JJK hervor. Zeynep Öztürk zeigte sich als angehende Anwendungsentwicklerin von der Vielfalt der Tätigkeiten in einem Zeitungsverlag beeindruckt. Ihr Fazit des zweitägigen Austauschs: „Man gewinnt einen ganz anderen Blick auf die eigene Entwicklungsarbeit, wenn man sieht, wie Verlagsmitarbeiter damit Tag für Tag erfolgreich eine Zeitung produzieren.“

Profitierten enorm von der Erfahrung des Austauschs: Die Auszubildenden Ruben Reudenbach (NN/Mediengestalter), Zeynep Öztürk (JJK/Anwendungsentwicklerin), Patrick Gessner (JJK/Systemadministrator), Melanie Bors (NN/Medienkauffrau), Anna Lämmerzahl (NN/Medienkauffrau), Phillip Verstege (NN/Informatikkaufmann), Max Schwarzbach (JJK/Anwendungsentwickler) (v.o.l.n.u.r.) und ihr Coach Kyra Bönings (JJK/Anwendungsentwicklerin) (2.v.o.r.)